C3000 FSI / SAP Nachtversand von Faxen

Das Feature, Faxe aus SAP erst in der Nacht zu versenden, hat ziemlich an Bedeutung verloren.

Nachdem zumeist Telefontarife mit europaweiter Flatrate genutzt werden, macht es wenig Sinn, Telefaxübertragungen zu einem (nicht mehr vorhandenen) günstigen Nachttarif zu starten.

Aus diesem Grund wird dieses Leistungsmerkmal im Gegensatz zu C3, dem Vorgängerprodukt von C3000, nicht mehr unterstützt. Wenn im Kunden-/Lieferantenstamm beim Erstellen von Ausgangsnachrichten jedoch der Nachtversand gewählt wird, läuft man in eine Situation, die u.U. zu Fehlfunktionen führt – daher möchte ich an dieser Stelle kurz darauf eingehen.

Beispiel eines Sendeheaders inkl. Nachtversand:

FUNCTION:SENDACK
ID:h288765
SNDNAME :pl
COMMENT :SAP P90,999,LAMAACK Spool: 27899.031
ADDRESS :\FX3\i20
FAXRES :HIGH
SENDTIME:NIGHT1
FILENAME:288765.PDF

Sofern das C3000 SAP FSI (File System Interface) im Standard installiert ist, kann es die Variable “SENDTIME:NIGHT1” nicht interpretieren und bringt beim Einlesen des Auftrags eine Fehlermeldung:

… (100089) “Noch nicht implementiert”

Das ist natürlich nicht im Sinne des Absenders, allerdings kann man dem Wunsch nach einem “Nachtversand” relativ einfach nachkommen, indem man das C3000 FSI entsprechend modifiziert. Das macht man, indem man eine “fsi.ini” in das Programmverzeichnis des FSI Gateways legt und dort entweder:

Den Nachtversand definiert, indem man die Angabe “NIGHT1” mit einer sinnvollen Zeit mappt:

fsi.ini:
MOD:NIGHT1 = 22:00:00 (hh:mm:ss)

oder komplett entfernt, d.h. dann wird das Dokument direkt versendet:

fsi.ini
DEL:SENDTIME

Nach dem Erstellen des fsi.ini ist das C3000 SAP FSI Gateway neu zu starten, um die Änderungen zu übernehmen.